Sesam-Kokos-Sellerie-Sticks auf Thai-Gemüse und Hirse a.k.a. Sellerieschnitzel deluxe

Kokos-Sellerie-Sticks

Zutaten:

  • 250 g Knollensellerie
  • 40 g Sesamsamen, im Blitzhacker geschrotet
  • 40 g Kokosflocken
  • 3–4 EL Mehl
  • 1 TL grünes Currypulver
  • etwas Chilipulver
  • Salz, Pfeffer
  • 130 g Hirse
  • 1 TL rote Thai-Currypaste
  • eine Handvoll Spinat, grob geschnitten
  • 1-2 kleine Paprikaschoten, grob geschnitten
  • 1 Dutzend Champignons, grob geschnitten
  • Rapsöl
  1. Hirse nach Packungsanweisung zubereiten.
  2. Mehl, 125 ml Wasser, grünes Currypulver, Chilipulver, Salz und Pfeffer zu einer Art Pfannkuchenteig anrühren. Sesamschrot und Kokosflocken vermischen. Sellerie in Stifte schneiden, zuerst in den Teig geben, dann in der Sesam-Kokos-Mischung wenden. In einer Pfanne mit heißem Öl goldbraun ausbacken.
  3. Gemüse in Öl mit Currypaste in einer anderen Pfanne anbraten. Servieren.

Pinke Pizza Party

Gestern hatten wir ein paar Leute eingeladen, und sie wurden mit pinker Pizza und Cupcakes verköstigt. Die Cupcakes sind übrigens auch die “September-Girls” des 2012 Kalenders von Veganpassion, ich bin etwas hinterher mit dem Nachbacken.

Pinke Pizza I

Zutaten für den Teig (ergibt 8 Pizzen):

  • 1 kg Dinkel, frisch gemahlen (oder Vollkornmehl)
  • 10 g Hefe
  • 1 Prise Zucker
  • 1 rote Beete
  • 10 g Salz
  • ca. 400 ml Wasser
  • 2 EL Olivenöl

Am Vortag die Beete kochen (ca. 15 Minuten im Schnellkochtopf) und etwas abkühlen lassen. Grob würfeln und in einem hohen Gefäß mit etwas Wasser pürieren.
Das Mehl in eine große Schüssel füllen, eine “Grube” darin formen, die Hefe rein bröckeln, eine Prise Zucker dazugeben. Mit 150 ml warmem Wasser auffüllen und die Hefe auflösen. Mit Mehl bestreuen. Wenn die Hefe aufschäumt (so nach 10 Minuten) Olivenöl, Beete-Püree und Salz dazugeben. Unter Kneten nach und nach warmes Wasser dazu fügen (ca. 400 ml). Und dann kräftig kneten (ca. 10 Minuten von Hand). Der Teig soll feucht sein, aber nur leicht klebrig. Mit feuchtem Geschirrtuch abdecken. Über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Pinker Pizza Teig
Am Backtag Teig noch einmal durchkneten und in 8 Teile teilen. Pizzen formen und nach Lust und Laune belegen.
Die rote Beete schmeckt man übrigens in der fertigen Pizza nicht heraus, aber die Farbe….

Pinke Pizza II

Belag

Mitgebacken wurden:

  • Tomaten (gelb und rot), gewürfelt, mit Oregano gewürzt
  • schwarze Oliven
  • Kapern
  • braune Champignons
  • rote Zwiebel
  • rote Paprika
  • Ajvar (scharf)
  • Basilikum-Pesto
  • Frischer Spinat
  • Artischoken-Herzen aus dem Glas, abgetropft und halbiert
  • Maiskörner
  • Salz, Pfeffer

Pinke Pizza III

Und die gebackenen Pizzen wurden verschönert mit:

  • Avocadowürfeln
  • frischer Rauke
  • Cashew-“Käse” (100 g Cashews mit etwas Wasser, Zitronensaft, Salz und Pfeffer zu einer Paste pürrieren)

Die favorisierte, neue Kombination war übrigens Tomaten, Ajvar, Pesto, Kapern und Oliven mit Cashew”käse”.

Und noch etwas Musik zur Pizza:

[youtube http://www.youtube.com/watch?v=KOlYDcuyrbo?feature=player_detailpage&w=640&h=360]