Unkraut-Pesto

Ernten statt jäten stand heute auf dem Programm, da bin ich ganz pragmatisch. Und ich bin immer wieder begeistert, was der Garten einem ohne große Diskussion und ganz freiwillig zur Verfügung stellt, in diesem Fall einen Haufen Wildkräuter.

Unkraut-Pesto

Zutaten:

  • 1-2 Handvoll Wildkräuter (Sauerampfer, Giersch, Löwenzahnblätter, Brennessel, Pimpinelle)
  • 1 Stengel vom Schlangenknoblauch (alternativ: 1 Knoblauchzehe)
  • 2 EL Sonnenblumenkerne
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Hefeflocken
  • Salz
  1. Sonnenblumenkerne in einer Pfanne anrösten. Zusammen mit den übrigen Zutaten im Blitzhacker zu einem Pesto verarbeiten.
  2. Z.B. mit Gnocchi, weiteren gerösteten Sonnenblumenkernen, etwas Olivenöl und Gänseblümchenblüten anrichten.

Polentapizza

Der Boden ist nicht so fest wie bei einer “normalen” Pizza, aber sie ist unglaublich lecker und geht ganz schnell!

Polentapizza

Zutaten:

  • 250 g Polenta
  • 950 ml Haferdrink
  • 1 EL Gemüsebrühpulver
  • ca. 500 g Tomaten (in Scheiben geschnitten)
  • 2 kleine Paprikaschoten (in Scheiben geschnitten)
  • 1 Chili (frisch & mild & in Scheiben)
  • 2 EL Pesto (Estragon)
  • Olivenöl
  • 12 schwarze Oliven (ohne Stein, in Scheiben geschnitten)
  • 1 Winterheckzwiebel (alternativ: Frühlingszwiebel, in Ringe geschnitten)
  • 2 EL Mandelmus
  • 1/2 Limette (Saft davon)
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Bund Wilde Rauke (in ca. 3-cm-Stück geschnitten)

Polentapizza

Und sog geht’s:

  1. Polenta mit Haferdrink und Gemüsebrühpulver kochen (ich hatte 10-Minuten-Polenta, 2 Minuten köcheln, 5 Minuten ausquellen lassen…). Etwas auskühlen lassen.
  2. Polenta auf ein mit Backpapier belegtes Blech verteilen. Pesto mit etwas Olivenöl verrühren und Polenta damit bestreichen. Mit Tomaten, Paprika, Chili, Oliven, Zwiebeln belegen. Salzen und pfeffern, 15 Minuten bei 180 ′C backen.
  3. Mandelmus mit Wasser, Salz und Limettensaft verrühren, bis eine cremige Paste entsteht. Diese auf die Pizza sprenkeln und weitere 10 Minuten backen. Vor dem Servieren noch Rucola darauf verteilen.