Apfel-Muffins mit Kamut

Apfelmuffin mit Kamut

Für 12 Muffins:

  • 70 g Kamut, frisch gemahlen
  • 230 g Weizenmehl Type 812
  • 150 g Vanillezucker (selbst gemacht, “leere” Vanillestangen im Zuckerglas gelagert)
  • 3 gestr. TL Backpulver
  • 1 TL Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 150 ml Rapsöl
  • 250 ml Pflanzendrink
  • 1-2 Handvoll Apfelstückchen (ohne Kernhaus, bei mir mit Schale)
  1. Die trockenen Zutaten verrühren, Öl und Pflanzenmilch zugeben und rühren, bis der Teig klümpchenfrei ist. Schließlich die Apfelstückchen unterheben.
  2. Teig in mit Papierförmchen ausgelegte Muffinform verteilen und 25 Minuten bei 180°C backen (Stäbchenprobe).

Schwarze-Johannisbeer-Muffins

Johannisbeer-Muffins

Für 12 Muffins:

  • 250 g Weizenmehl Type 812
  • 50 g Dinkel, fein gemahlen (oder Vollkornmehl)
  • 150 g Vanillezucker (selbst hergestellt aus hellem Rohrohrzucker und Vanilleschoten)
  • 3 TL gestr. Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 150 ml (Raps-)Öl
  • 250 ml Pflanzenmilch (z.B. Soja-Reis)
  • 110 g schwarze Johannisbeeren
  1. Die trockenen Zutaten verrühren, Öl und Pflanzenmilch zugeben und rühren, bis der Teig klümpchenfrei ist. Schließlich die Johannisbeeren unterheben.
  2. Teig in mit Papierförmchen ausgelegte Muffinform verteilen und 25 Minuten bei 180°C backen (Stäbchenprobe).

Double-Choc-Cupcakes

IMG_1674

Für die Muffins (12 Stück):

  • 300 g Dinkelmehl (630er) oder Weizenmehl (812er)
  • 230-240 g Mascobado-Zucker (brauner Zucker)
  • 4 EL getrocknetes Haselnussokara (von der Milchherstellung, alternativ gemahlene Haselnüsse, optional)
  • 50 g Kakao
  • 5 gestrichene TL Backpulver
  • 7 EL Rapsöl
  • 375 ml Pflanzenmilch (Hafer oder Soja-Reis….)

Für die Creme (= weiße Mousse au chocolat):

  • 275 g Seidentofu
  • 140 g vegane weiße Schokolade
  1. Schokolade im Wasserbad schmelzen, mit Seidentofu mixen. Über Nacht kalt stellen (Kühlschrank).
  2. Für die Muffins trockene Zutaten vermengen und dann Öl und Pflanzenmilch einrühren, Teig auf 12 Muffinförmchen verteilen. Im auf 170 °C vorgeheizten 35 Minuten backen.
  3. Creme auf Muffins verteilen. Evtl. kalt stellen.

Inspiration für die Muffins fand ich hier.

Vollkorn-Blaubeermuffins – Vegan Kaffeeklatsch

Blaubeermuffins

Zutaten für 6 Muffins:

  • 140 g Dinkel, fein gemahlen
  • 1 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • eine Prise Salz
  • eine Prise Zimt
  • 1/3 Cup (80 ml) Apfelsaft
  • 1/4 Cup (60 ml) Apfelmark (selbergemacht oder gekauft)
  • 1/4 Cup (60 ml) Sonnenblumenöl
  • 1/4 Cup (60 ml) Ahornsirup
  • etwas Zitronenschalenabrieb
  • 1/2 TL Apfelessig
  • ca. 60 g Heidelbeeren (TK)
  • 1-2 TL brauner Zucker

Heidelbeermuffins

  1. Trockene und feuchte Zutaten (außer Beeren und Zucker) erst separat vermischen, dann zusammenrühren. Gefrorene Beeren unterrühren, Teig in Muffinförmchen füllen und mit Zucker bestreuen.
  2. Bei 180°C ca. 30 Minuten backen.

Dies ist ein Vegan Kaffeeklatsch-Beitrag. 🙂

Stachelbeer-Kakao-Muffins

Zugegeben, Stachelbeerzeit ist (leider) vorbei, aber ich hatte zum Glück noch ein paar im Gefrierfach…

Stachelbeer-Kakao-Muffins

Zutaten:

  • 280 g Dinkelvollkornmehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • etwas Salz
  • 1/2 TL Zimt
  • 2 EL Kakao
  • 3/4 Cup Apfelsaft
  • 1/2 Cup Apfelmark
  • 1/2 Cup Ahornsirup
  • 1/2 Cup Rapsöl
  • Schale von einer halben Zitrone
  • 1 TL Apfelessig
  • ca. 250 g Stachelbeeren, gefroren

Stachelbeer-Muffin

Und so geht’s:

  1. Trockene und feuchte Zutaten (außer Stachelbeeren) seperat verrühren, dann feuchte Zutaten zu den trockenen geben, verrühren. Schließlich noch die Beeren unterheben (nicht aufgetaut).
  2. In Muffinförmchen verteilen und 30 Minuten bei 180 °C backen. Evtl. vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Das Rezept ergab 12 Muffins und noch eine kleine Auflaufform voll, wären wohl so ca. 16 Muffins.