Weltmeister-Brötchen & Sauerteig

Heute gab es diese Brötchen zum Frühstück:

Weltmeisterbrötchen

Das Rezept habe ich bei Chefkoch gefunden, und mich auch daran gehalten. Ich habe 812er Weizenmehl verwendet und die Brötchen über Nacht im Kühlschrank gehen lassen und erst am Morgen gebacken (wie es in den Kommentaren steht). Die waren so lecker, die wird es jetzt öfter geben.

Außerdem mache ich jetzt endlich mal eine Sicherheitskopie von meinem “Teigi” (so heißt mein Sauerteig, der mich jetzt seit 5 Jahren begleitet – Happy Birthday, Teigi!), so wie es in diesem Artikel steht. Dann muss ich keine Angst mehr haben, dass ihm etwas zustößt.

Gemelli mit Kohl-Mohn-Paprika-Sauce

IMG_1642Zutaten:

  • 250 g Gemelli (oder andere kurze Nudeln)
  • 1 rote Paprikaschote, in mundgerechte Streifen geschnitten
  • 1/4 Weißkohl, in mundgerechte Streifen geschnitten
  • Salz
  • 1-2 Knoblauchzehen, gewürfelt
  • Rapsöl
  • 2 EL Mohn
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1 Msp. Chilipulver
  • ca. 90 g Tofubutter (alternativ: Soja-Frischkäse, Soja-Joghurt, Hafersahne… denkbar)
  • ein Schuss Zitronensaft
  1. Paprika und Kohl in Salzwasser 2 Minuten blanchieren, mit einer Schaumkelle herausfischen. Dann im Gemüsewasser die Nudeln nach Packungsanleitung kochen.
  2. Nudeln abgießen, etwas Kochwasser aufheben. Öl im Topf erwärmen und Mohn und Knoblauch darin ca. 2 Minuten anschwitzen. Dann das Gemüse zugeben, würzen. Nudeln, Tofubutter, Zitronensaft und etwas Kochwasser zugeben, verrühren und erwärmen.
  3. Fertig. 🙂

Die Inspiration hierfür stammt von Chefkoch.