Paprika-, Chili- und Kohlrabianzucht – 1. Fortsetzung

Vor ca. 2 Wochen habe ich ausgesät, jetzt haben sich die meisten schon aus der feuchten Kokoserde befreit:

"Runde Ungarische" Paprika 15 Tage nach Aussaat, die schnellsten unter den Capsicum
“Runde Ungarische” Paprika 15 Tage nach Aussaat, die schnellsten unter den Capsicum. Im Hintergrund “Frühzauber”, die sind schon vollzählig (8 Stück).
Kirschpepperoni 15 Tage nach Aussaat
Die Kirschpepperoni lässt sich hingegen noch Zeit, aber in einem von 4 Töpfchen tut sich schon was…. Einzig die lila Paprika lassen noch auf sich warten.
Kohlrabi, 15 Tage nach der Aussaat
Der Kohlrabi war definitiv erster, obwohl nur 2 von 4 aufgegangen sind (das Saatgut war auch nicht neu)… Wird Zeit, dass sie ein größeres Quartier kriegen…

Paprika-, Chili- und Kohlrabi-Aussaat

Draußen liegt Schnee und bei mir beginnt die Gartensaison…

Los geht’s mit Paprika und Chili:

  • Paprika “Runde Ungarische” (Dreschflegel-Saatgut)
  • Paprika “Frühzauber” (Dreschflegel-Saatgut)
  • Chili “Kirschpepperoni” (Samen in einer Tauschbörse ertauscht, und ich weiß nicht ob das Saatgut sortenrein ist, sodass die “Kinder” nicht unbedingt so aussehen werden, wie die Frucht, aus der die Samen entnommen wurde.)
  • Lila Gemüsepaprika (Samen aus gekaufter Bio-Frucht entnommen, daher wahrscheinlich auch nicht sortenrein, ich lasse mich mal überraschen…)

Dazu kommen noch Kohlrabi “Azur Star” (Bingenheimer Saatugt AG).

Die Aussaat erfolgte in Cocos-Quelltöpfchen. Die gibt es in Tablettenform im Internet oder im Gartencenter. Häufig werden auch Torfquelltöpfchen angeboten, die verwende ich nicht mehr (ebenso wie Erden auf Torfbasis) aus ökologischen Gründen. Diese kann man hier nachlesen.

Die Samen habe ich dieses Jahr einfach in die aufgequollenen Töpfchen gelegt und hineingedrückt. Jetzt stehen sie in einem Kunststoffgewächshaus am Fenster…

02-09-2012 Paprikaaussaat

Wok-Gemüse mit Mock Duck

Mock Duck gibt es im Asialaden in der Dose, und diese “falsche Ente” passt gut zu Wok-Gemüse.

Mock Duck

Zutaten:

  • 1 Dose Mock Duck, abgetropft, Sud aufgefangen
  • 1 kleiner Kohlrabi, geschält, in Streifen geschnitten
  • 1 kleine Paprikaschote, in Streifen geschnitten
  • 1 milde Chilischote, klein geschnitten
  • 3 Winterheckzwiebeln (alternativ Frühlingszwiebeln), in Ringe geschnitten
  • 1 walnussgroßes Stück Ingwer, gehackt
  • 2 Knoblauchzehen, gehackt
  • 150 g Mungbohnenkeimlinge
  • 2 TL 5-Gewürzepulver
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • 1 EL Sojasauce
  • 1 EL Reiswein
  • 2 TL (Mais-)Stärke, in der Gemüsebrühe aufgelöst
  • 150 g Reisnudeln

Und so geht’s:

  1. Nacheinander Kohlrabi, Paprika, Keimlinge und Mock Duck im sehr heißen Wok und etwas Öl pfannenrührenbraten und beiseitestellen.
  2. Nudeln nach Packungsanleitung kochen.
  3. Chili, Zwiebel, Ingwer und Knoblauch im Wok anbraten. Mit Mock-Duck-Sud und Gemüsebrühe ablöschen, 5-Gewürze-Pulver, Sojasauce und Reiswein zugeben und unter Rühren aufkochen. Mit Sojasauce abschmecken.
  4. Gemüse und Mock Duck in die Soße geben und erwärmen. Die Nudeln unterrühren und servieren.

Mac & Kohlrabeese

Wieder Mittwoch und wieder Zeit für einen albernen Neologismus, reimt sich aber wenigstens auf Mac & Cheese ;-). Dieses Mal musste ein Kohlrabi dran glauben…

Mac & Kohlrabeese

Zutaten:

  • 1 kleiner Kohlrabi, geschält, gewürfelt, “schöne” Blätter davon klein geschnitten
  • 2 Karotten, in Scheiben geschnitten
  • 1 Zwiebel, grob gewürfelt
  • Olivenöl
  • 35 g Cashewbruch
  • 2 EL Zitronensaft
  • 2 EL Hefeflocken
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 TL gemahlener Kümmel
  • 1 TL Paprika süß
  • 1/4 TL Chilipulver
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1/2 TL Salz
  • etwas Pfeffer
  • 300 g Nudeln (z.B. Buchweizen-Drillis)
  • 2 EL Paniermehl, etwas süßes Paprika

Mac & Kohlrabeese

Und so wird’s gemacht:

  1. Zwiebel und Karotten in Olivenöl  andünsten, Kohlrabiwürfel dazugeben, mit 250 ml Wasser ablöschen. 10 Minuten kochen lassen, bis alles weich ist, abkühlen lassen.
  2. Nudeln nach Packungsanweisung kochen.
  3. Cashews im Mixer mahlen. Karotten-Kohlrabi mit Wasser, Knoblauch, Tomatenmark und Gewürze zugeben, mixen. Kohlrabiblätter, Nudeln und Sauce vermengen, in geölte Auflaufform füllen, mit Paniermehl und Paprika bestreuen.
  4. 20 Minuten bei 180 °C überbacken.