Sesam-Kokos-Sellerie-Sticks auf Thai-Gemüse und Hirse a.k.a. Sellerieschnitzel deluxe

Kokos-Sellerie-Sticks

Zutaten:

  • 250 g Knollensellerie
  • 40 g Sesamsamen, im Blitzhacker geschrotet
  • 40 g Kokosflocken
  • 3–4 EL Mehl
  • 1 TL grünes Currypulver
  • etwas Chilipulver
  • Salz, Pfeffer
  • 130 g Hirse
  • 1 TL rote Thai-Currypaste
  • eine Handvoll Spinat, grob geschnitten
  • 1-2 kleine Paprikaschoten, grob geschnitten
  • 1 Dutzend Champignons, grob geschnitten
  • Rapsöl
  1. Hirse nach Packungsanweisung zubereiten.
  2. Mehl, 125 ml Wasser, grünes Currypulver, Chilipulver, Salz und Pfeffer zu einer Art Pfannkuchenteig anrühren. Sesamschrot und Kokosflocken vermischen. Sellerie in Stifte schneiden, zuerst in den Teig geben, dann in der Sesam-Kokos-Mischung wenden. In einer Pfanne mit heißem Öl goldbraun ausbacken.
  3. Gemüse in Öl mit Currypaste in einer anderen Pfanne anbraten. Servieren.

Soja-Paprika-Hirse-Pfanne

Wieder ein Lieblingsrezept.

Hirsepfanne

Zutaten:

  • 75-100 g Sojawürfel oder grobe Sojaschnetzel
  • Olivenöl
  • 1 Zwiebel, gewürfelt
  • 1 TL Paprikapulver, süß (optional: etwas scharfes Rauchpaprika)
  • 3 Paprikaschoten, mundgerecht geschnitten
  • 4 Tomaten, grob gewürfelt (alternativ: Dosentomaten)
  • 1 TL Gemüsebrühpulver
  • 200 g Hirse, gewaschen
  • 3 EL Ajvar (scharf, wenn mildes verwendet wird evtl. noch eine Chili oder scharfes Paprika zugeben)
  • Salz, Pfeffer
  1. Sojastücke und Gemüsebrühpulver mit heißem Wasser übergießen, 10-15 Minuten ziehen lassen. Ausdrücken, Brühe aufheben.
  2. Sojastücke in Olivenöl scharf anbraten, bis sie Farbe annehmen und dann aus der Pfanne nehmen. Zwiebeln in Olivenöl andünsten, dann Paprika mitdünsten. Sojastücke, Paprikapulver und Tomaten zugeben, mit 500 ml Gemüsebrühe aufgießen (Brühe von den Sojastückchen, evtl. mit Wasser strecken), aufkochen lassen.
  3. Hirse zugeben, 15 Minuten köcheln lassen. Ajvar zugeben und unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Hektisch-übern-Ecktisch-Brot

Manchmal “pressiert’s”… Und dann ist hoffentlich ein Stückchen Frischhefe im Kühlschrank… Und dann gibt es das:

Hektisches Brot

Dazu braucht man:

  • 500 g Dinkelvollkornmehl
  • 20 g (1/2 Würfel) Frischhefe
  • 1 – 2 EL Agavendicksaft
  • 50 g Hirse
  • 50 g Kürbiskerne
  • 50 g Sonnenblumenkerne
  • 1 1/2 TL Salz
  • etwas gemahlenes Brotgewürz (optional)
  • Etwas Alsan und Mehl für die Form

hektisches Avocado-Brot

Zuerst die Hefe mit dem Agavendicksaft verrühren, das wird dann flüssig.
Mehl mit den Körnern, dem Salz, dem Brotgewürz, der Hefe-Agavendicksaft-Mischung und 500 ml lauwarmem Wasser verrühren (Knethaken).
Teig in eine gefettete und gemehlte Brotform (30 cm) füllen und leicht glatt streichen.
In den kalten (!!) Backofen stellen, dann Ofen auf 200 °C einstellen und 60 Minuten backen.