Happy Pony Burger

Zum sog. Pferdefleischskandal ist ja schon alles gesagt worden. Das beste daran ist vielleicht, dass sich mehr Leute für fleischlose Alternativen interessieren. Hier mein Beitrag dazu: Ein “Happy Pony Burger” ohne Pferd, Pony, Rind, Schaf, Hund, Katze, Maus, sondern mit Kidneybohnen. Eigenlich hatte ich einen Cheeseburger geplant mit Scheibenkäse (Vegourmet Jeezini Santi), aber ich bin scheinbar so entwöhnt vom “echten” Käse, dass mir diese Variante gar nicht geschmeckt hat.

Happy Pony Burger

Für die Patties:

  • 250 g gekochte Kidneybohnen
  • 4 getrocknete Tomaten, in Öl, fein gehackt
  • 2 fein gehackte Zwiebeln
  • 2 fein gehackte Knoblauchzehen
  • getrocknete Kräuter (Oregano, Thymian, Dost)
  • 1 TL Salz
  • 100 g Semmelbrösel
  • 5 EL Öl von den getrockneten Tomaten
  • etwas Zimt, gemahlener Kümmel, schwarzer Pfeffer

Außerdem:

  • Etwas Tomatenöl zum Braten
  • 4 XL Burgerbuns
  • Salat, Tomate, Essiggurkenscheiben, Senf, Ketchup, Zwiebelringe….
  1. Bohnen, Zwiebeln und Knoblauch in eine Schüssel geben, Bohnen mit Kartoffelstampfer zerdrücken. Die anderen Zutaten zugeben und vermengen. 4 Burger formen (z.B. mit einer Burgerpresse).
  2. In einer Pfanne das restliche Öl erhitzen und Burger braten (alternativ: Burger mit Öl bestreichen und auf dem Holzkohlegrill grillen). Buns halbieren und toasten.
  3. Burger nach belieben belegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.